Die Kompatibilität ist die grosse Frage in der DVD-Erstellung. Welche Formate laufen auf welchen Playern?

Die modernen Player spielen fast alle Formate problemlos ab, was 2003, als ich damit angefangen habe, noch völlig anders war. Die einzigen Formate, die damals garantiert auf allen Geräten liefen waren die DVD-ROM und die VCD. Die VCD ist eine selbst bootende Video-CD. Die Bildqualität liegt nur knapp über VHS und es lässt sich keine Interaktivität erzeugen. Ihr Fassungsvermögen beträgt 70 Minuten Film (eine Nachkomprimierung ist nicht möglich). Das darauf enthaltene Video liegt im Format MPEG-I vor, ebenso der Ton als MPEG-Layer1. Ein Encoding in MPEG-II ist zwar möglich, bringt aber keine Bildverbesserung. Von diesem Format würde ich persönlich abraten.

Die Erstellung von klassischen DVD-ROMs ist sehr teuer. Man nennt diesen Bereich "Autoren-Bereich", weil dort für die Navigation Skripts eingesetzt werden müssen. Es werden andere Brenner verwendet und andere DVD-Rohlinge. Das wäre natürlich super professionell. Ich werde auf jeden Fall in diesen Bereich wechseln, wenn es die Nachfrage zulässt. Bis dahin...............zu teuer!

Garantiert 100%ig kompatibel ist die DVD-R (minus R), die von den meisten DVD- u. Festplattenrekordern verwendet werden. Allerdings reflektieren diese Scheiben den Laser nicht besonders gut. Das bedeutet, dass sie oft ziemlich lange brauchen, bis sie booten (anspringen). Ausserdem ist dringend darauf zu achten, dass man keine Billig-Rohlinge verwendet (z.B. Princo oder Bulkpaq), da kann das Bild ruckeln, oder die Scheibe wird überhaupt nicht abgespielt.

Bei der DVD+R (plus R) sieht es so aus, dass diese Scheiben den Laser viel besser reflektieren als die -R-Typen, allerdings werden sie nicht auf allen Playern abgespielt, also vorsicht! Trotzdem verwende ich für meine Klientel dieses Format, da es möglich ist mit bestimmten Brennern diese Scheiben mit einer ROM-Spezifikation zu versehen. Diese Spezifikation besteht aus 2 Bits, die diese Brenner in den ersten Sektor schreiben. Diese Markierung sagt dem Laser der Player, dass es sich um eine DVD-ROM handelt und er nach beiden Schichten gleichzeitig suchen soll. Dadurch bootet die Scheibe sofort und läuft absolut reibungslos bis zum Ende durch und zwar auf allen Playern. Mit dieser Spezifikation versehen, kann man diese Scheiben nur empfehlen.

DVD-RWs sind immer problematisch und von daher dringend abzuraten, wenn man sie auf anderen Player abspielen will.

DVD-RAMs kann man beliebig löschen und neu bespielen wie ein Band, werden aber nur auf speziellen Playern abgespielt und sind ziemlich teuer (ca. 5.-  pro Stück).